Prelims sind vorbei!

Hi,

Was gibt’s neues? Eine Menge, aber fangen wir erstmal vor ca. 4 Wochen an. 2 Wochen vor den Prelims hieß es lernen, lernen, lernen. Die Tage habe ich meist damit verbracht, mich auf die Arbeiten vorzubereiten, denn obwohl die eigentlich gar nicht wichtig sind für mich, da ich für die Final Exams eh nicht da bin, habe ich mich doch freiwillig dazu entschieden, die mitzuschreiben und wollte irgendwie auch alle bestehen, auch wenn das mit Englisch eine große Hürde war.
Naja, an meinem Geburtstag begann dann mit Englisch die 2-wöchige Arbeitenphase, ein besseres Geburtstagsgeschenk hätte ich mir kaum vorstellen können. 😛 Man hat vorher einen speziellen Stundenplan für die zwei Wochen bekommen, da eigentlich normal Unterricht stattfindet, man zwischendurch aber in die „Hall“ geht, um die Arbeiten zu schreiben und danach wieder in den Unterricht zurück geht. Am Montag war dann eben Englisch und ich habe mir an dem Tag um ehrlich zu sein mehr Gedanken über Englisch gemacht als über mein Geburtstag. Zuerst mussten wir ein Leseverstehen machen, was eigentlich das schwerste war, da man sich im Grunde nicht drauf vorbereiten konnte und die Texte ziemlich kompliziert sind. Nach der einen Stunde Leseverstehen gab es eine kurze Pause und dann ging es in die Hall zurück für eine Gedichtsanalyse und eine „Critical Essay“, also ein Aufsatz über Macbeth von Shakespeare. Und so ging das für 2 Wochen, so gut wie jeden Tag.
Insgesamt habe ich Englisch, Mathe (2x , weil es 2 verschiedene Arbeiten waren), Kunst, Geschichte und Erdkunde geschrieben. Im Großen und Ganzen bin ich mit einem zufriedenem Gefühl aus diesen 2 Wochen gegangen und das erste hat sich auch schon bestätigt. Englisch ist die einzige Arbeit die wir schon wieder haben und ich habe 70% (man brauchte 52% um zu bestehen)!

Zu meinem Geburtstag haben wir am Montag eigentlich nichts gemacht, da alle gelernt haben, aber am Samstag danach waren wir Schlittschuh fahren und sind essen gegangen, das war eigentlich einer der besten Tage bis jetzt. 🙂

Kommende Woche stehen die Praktika an und ich werde eine Woche als Bücherei Assistent dienen (war nur meine dritte Wahl 😛 ). Dann steht sehr bald auch schon Weihnachten an, dann Neujahr und dann fängt auch schon der letzte Monat für mich an, ich kann es eigentlich kaum glauben wie schnell die Zeit vergeht…

Das war es dann wieder von mir, Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit!

Catch, Niklas.

PS: Solltet ihr irgendwelche Fragen zu mir, meinem Auslandsaufenthalt oder auch Rückmeldungen zu meinem Blog, wie ich ihn verbessern könnte, haben, dann schreibt doch einfach ein Kommentar oder eine Mail an cameron.burkart@gmail.com.